LJCTA.org

Begriffe, Bezeichnungen und Schreibweisen

Schreibweisen

Tai-Chi, Taiji, Taijiquan, Taijichuan, ... sind alles Schreibweisen für Ein- und Dasselbe. Die Umschrift der chinesischen Schriftzeichen wird Pinyin genannt. Vor 1958 wurde in der Regel Pinyin nach Wade-Giles benutzt (z.B.: Tai-Chi). Nach der neuen Umschrift ist z.B. die korrekte Schreibweise: "Taiji". "Taiji" wird oft abkürzend verwendet für: "Taijiquan". Eine gängige Übersetzung für: "Taiji", ist: "das Allerhöchste". "Quan" steht für: "Faust". Zusammen kann Taijiquan z.B. als: "Die allerhöchste Kunst Faustkunst", übersetzt werden.

Hier einige oft anzutreffende Schreibweisen für oft verwendete Begiffe:

  • Tai, T'ai
  • Chi, Qi, Ki, Ji
  • Quan, Chuan, Chüan
  • Gung Fu, Kungfu

Es kann also beim Lesen passieren, dass ein zuerst unbekannter, neuer Begriff doch nicht so neu und unbekannt ist, sonder nur anders geschrieben wurde. Kreativität ist gefragt. ;-)

Begriffe

Bilder

Taiji besteht aus verschiedenen einzelnen Bewegungen, sogenannten "Bildern".

Formen

Beim Taiji existieren mehrere (viele) Bewegungsabläufe (Formen), die sich aus mehreren (vielen) Bildern zusammensetzen.

Push-Hands, bzw. Tui Shou

Die Anwendungen der Bewegungen des Taiji werden bei dieser Form der Partnerübung geübt.

www.ljcta.org www.taijiverein.de www.taichiverein.de www.berlintaiji.de
Letzte Änderung: Dienstag 05. September 2017, 07:21 Uhr +0200 CEST (Berlin)